Aktuelle Informationen und Downloads zu den Praktika finden Sie auf der Seite Für Schüler und Eltern!

Diakonisches Praktikum

Von allen Schülerinnen und Schülern des Evang. Mörike-Gymnasiums ist in der Klassenstufe 9 ein Diakonisches Praktikum zu absolvieren. Dieses Praktikum umfasst 9 Arbeitstage in einer diakonischen Einrichtung und wird während des schriftlichen Abiturs durchgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler der Evang. Mörike-Realschule absolvieren in Klasse 8 ein Diakonisches Praktikum.

Diakonie ist Dienst am Nächsten nach dem Vorbild Jesu. Schülerinnen und Schüler des Ev. Mörike-Gymnasiums und der Evang. Mörike-Realschule sollen Einblick in diesen unerlässlichen und wichtigen Bereich unserer Kirche gewinnen.

Begegnungen mit Menschen in unterschiedlichen Bereichen innerhalb der Diakonie weiten den Blick für die Not anderer und fördern mitverantwortliches Handeln. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern dafür Erfahrungsräume ermöglichen.

Eigene Kräfte sollen mobilisiert und ein Lernen ganz anderer Art eröffnet werden. Dazu gehören:
– Vorstellen am Praktikumsplatz
– Verschiedene Arbeitsbereiche einer Einrichtung wahrnehmen
– Kontakte zu Mitarbeitern und zu den Betreuenden knüpfen
– Tatkräftige Mitarbeit im jeweiligen Arbeitsfeld
– Eigene Vorschläge zur möglichen Arbeits- und Freizeitgestaltung einbringen und durchführen
– Mithilfe oder Übernahme einfacher Aufgaben
– Reflexion des Erlebten durch die Anfertigung eines Praktikumberichts.

Berufsorientierung

Gymnasium

Berufsorientierungsseminar (BOS) während der Projekttage (Kreativen Tage) mit Besuch im BIZ

Die Schüler der Kl. 9 werden an den Prozess der Berufsfindung herangeführt mit Modulen zur Eigen- und Fremdeinschätzung und zur ersten Orientierung in der Studien-, Ausbildungs- und Berufswelt. Ein Besuch im BIZ mit Betreuung durch einen Berufsberater zeigt den Schülern weitere Möglichkeiten auf, wie sie sich informieren und beraten lassen können.

Unterschiedliche Veranstaltungen zum Kennenlernen verschiedener Berufsfelder und
BOP Berufsorientierendes Praktikum in Betrieben [2 Wochen im April]

Im April des Schuljahres gehen die SchülerInnen der Klasse 10 aus der Schule in die Arbeitswelt.

Zu diesem Zweck suchen sie sich selbständig Praktikumsplätze in Betrieben. Dabei unterstützt sie notfalls das Team des Schülerhauses. In dessen Händen liegt auch die Betreuung der Praktikumsphase. Sie umfasst neben den Praktika selbst eine intensive Vor- und Nachbereitung der gewonnenen Erfahrungen. Das Schülerhaus wird dabei von LehrerInnen unterstützt, welche die Praktikanten z.B. auch vor Ort im Betrieb besuchen.

Beraterseite der Bundesagentur für Arbeit (Gymnasium)

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit

Realschule

Die Realschule vermittelt eine erweiterte allgemeine Bildung als Grundlage einer Berufsausbildung oder weiterführender schulischer Bildungsgänge. Daher haben die Berufsorientierung und die Laufbahnberatung in der Realschule (BORS) im 9. Schuljahr einen besonderen Stellenwert. Sie sind Bestandteil des Pflichtunterrichts im Fach Gemeinschaftskunde.

Das Erkennen eigener Interessen, Fähigkeiten und Berufswünsche, Informationen zu Berufserkundung und Bewerbungsverfahren, das Erstellen eines Bewerbungsschreibens mit Lebenslauf, Bewerbungs- und Vorstellungsgespräche, Eignungstests sowie Informationsbeschaffung und -verarbeitung rund um Ausbildung und Beruf bilden inhaltliche Schwerpunkte des Unterrichts.

Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler in den Fächern wie Religionslehre, Deutsch, Technik oder AES exemplarisch Informationen über unterschiedliche Berufe. im Rahmen des TOPs BORS.

Konkret erhalten die Schülerinnen und Schüler dieses Wissen nicht nur im Unterricht, sondern auch im Rahmen von zwei Projektwochen – PW1 Berufsbesichtigungen und PW2 Praktikum. Das heißt, sowohl bei den Berufsbesichtigungen als auch im Rahmen eines einwöchigen Praktikums können die Schülerinnen und Schüler ihre beruflichen Vorüberlegungen praxisnah in den Betrieben und an einer selbst gewählten Praktikumsstelle überprüfen, ehe sie sich für eine Ausbildung oder eine weiterführende Schule entscheiden.

Zudem werden die Unterrichtsinhalte durch Besuche beim Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur (BIZ) und der Fachmesse Vocatium ergänzt.

Gegen Ende des Schuljahrs erstellen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich eine Dokumentationsmappe, geben ihre Erfahrungen in einer Präsentationsprüfung weiter und erhalten ein Testat.

Beraterseite der Bundesagentur für Arbeit (Realschule)

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit