In einem Schreiben von Ministerialdirektor Michael Föll wurden heute (27.3.) Änderungen bei den Leistungserhebungen generell sowie Details zu Änderungen bei den Abschlussprüfungen 2020 inklusive eines Detailplan der Prüfungen ab 18.5. veröffentlicht. Das Schreiben finden Sie hier: 

2020_03_27_MD-Schreiben_Pruefungstermine_Pruefungsdurchführung_allgbild_Schulen

Die aktuelle Planung der Klausuren in der Oberstufe des Gymnasiums basiert auf diesen Angaben.

Unten veröffentlichen wir zum Download „einen überarbeiteten Klausurenplan. Die ersten Wochen nach den Osterferien wurden nun von Klausuren entlastet. Es ist jedoch auch mit den Kooperationsschulen abgesprochen, dass alle Klausuren stattfinden sollen. Die wenigen Klausuren die in der Kursstufe 2 jetzt noch vor dem schriftlichen Abitur liegen, sollen so gestellt werden, dass die Abiturvorbereitung für die Schülerinnen und Schüler weiterhin Priorität haben soll. Das heißt, dass es sich dabei um deutlich reduzierte Leistungserhebungen bezüglich Dauer, Umfang und Anspruch handeln soll. […]  Sollte nach den Ferien längere Zeit (Wochen) keine Schule sein, so werden die Klausuren, die in diesem Zeitraum liegen, nicht nachgeschrieben.

Die Klausuren nach dem schriftlichen Abitur in Kursstufe 2 sowie alle Klausuren der Kursstufe 1 sollen ebenfalls so gestaltet werden, dass sie der schwierigen Gesamtsituation Rechnung tragen.“ (Wortlaut in einer Rundmail der Schulleitung an die Lehrkräfte vom 31.03.)

J1:

Klausurenplan_2019_2020_J1_2HJ_neu2 (Stand 31.3.20)

J2:

Klausurenplan_2019_2020_J2_2HJ_neu2 (Stand 31.3.20)

Hinweise zu den GFS: Die Verbindlichkeit von GFS wird ausgesetzt. GFSen, die von Schülerinnen und Schülern gewünscht werden, müssen unbedingt stattfinden. Ausnahmsweise  können hier auch rein schriftliche Ausarbeitungen – verbunden mit einem Gespräch darüber –   akzeptiert werden.