Keine Ahnung. Eine Straße – Eine musikalische Komödie von Michael Wolf

Eine Straße im Irgendwo. Viele Menschen, ein Gewusel. Da ist zum Beispiel Betty, die Flaschensammlerin, die bei Jury im Keller wohnt. Oder Hilda, die ihre beiden Kinder alleine großziehen muss. Oder Lucky, der ein berühmter Musiker werden will. Und da ist diese kleine Bar im Irgendwo, in der sich alle treffen. Schließlich sorgen auch noch Ameisen für einige Aufregung. Keine Ahnung. Eine Straße handelt von kleinen und großen Geschichten, diversen Lebensentwürfen und unterschiedlichen Perspektiven, aus denen Ereignisse betrachtet werden. Wie Weiterlesen…

#webfehler

Ein Theaterstück zum Thema „Umgang mit den sozialen Netzwerken und modernen Medien“ entwickelt mit Mittelstufenschülerinnen und Schülern der Theater-Ag, geschrieben von Stefan Raab und Michael Wolf. Ein Projekt im Rahmen der schulischen Suchtprävention.

Dantons Tod

Georg Büchner Man schreibt das Jahr 1794, die Französische Revolution ist in vollem Gange. Zwei ihrer Protagonisten, die bislang gemeinsam gekämpft haben, stehen nun einander gegenüber: Danton und Robespierre. Während sich der eine mit dem bislang Erreichten zufrieden geben möchte, beharrt der andere darauf, den eingeschlagenen Weg konsequent zu Ende zu gehen. Ein Streit, in dem sich die Zerrissenheit eines ganzen Jahrhunderts offenbart. Die gezeigte Produktion basiert im Wesentlichen auf dem 1835 erschienenen Theaterstück „Dantons Tod“ von Georg Büchner.  Die Theater-Ag hat Weiterlesen…

Freischwimmer

Ein Jugendtheaterstück von Michael Wolf. Was passiert, wenn nichts passiert. Das schriftliche Abitur ist geschafft, das muss gefeiert werden. Deshalb organisiert eine junge Frau ein Fest im elterlichen Ferienhaus am See. Natürlich hilft die Freundin und zunächst läuft alles nach Plan, die Gäste kommen, die Stimmung steigt, doch dann kommt alles ganz anders … Nach „Was wäre wenn“, in dem die großen Fundamentalprobleme Krieg und Vertreibung beleuchtet worden sind, geht es in „Freischwimmer“ um die Alltagsprobleme unserer Schulabgänger. In unserer heutigen Weiterlesen…

Was wäre wenn

Textfassung: Michael Wolf. „Ich gehe durch die Straßen unserer Stadt. Ich betrachte die Menschen auf der Königsstraße, wie sie in die Kaufhäuser hinein und wieder heraus schlendern. Wie sie volle Tüten tragen. Wie sie in den Cafés auf dem Schlossplatz sitzen. Wie sie in billig gekauften, teuren Kleidern auf der Wiese liegen und sich sonnen. Oder wie sie in den Schaufenstern auf futuristischen Geräten ihre schönen Körper formen. Dann gehe ich nach Hause und setze mich in unseren Garten. Ich trinke Weiterlesen…

Weil ich will

Ein Theaterstück von Michael Wolf. Eines Nachts klopft es an der Tür eines Gasthauses und zwei Frauen begehren Einlass. Es sind Erika Mann und ihre Freundin Therese Giehse, die aus München geflohen sind und nun ihr Kabarett „Die Pfeffermühle“ in Zürich neu aufbauen wollen. Die Wirtin, die ein eigenes bestehendes Ensemble hat, ist zunächst skeptisch, lässt die beiden aber gewähren. Erika und Therese richten sich ein und warten auf den Rest der Truppe. Dies sind vor allem Sybille und Klaus. Man möchte Weiterlesen…

Geographie-Wettbewerb 2014

Im Frühjahr 2014 wurde am EMG der Schulsieger im Diercke-Wissen-Wettbewerb, dem bundesweiten Geographie-Wettbewerb für SchülerInnen, ermittelt. Hier konnte sich Katharina Staib (10b) gegen mehr als 140 MitschülerInnen durchsetzen und so die amtierende Gewinnerin des Vorjahres Luise Schleicher (10a) ablösen. Die Klassensieger lauten:  7a Laurenz Schleicher 8b Emilia Detering 8c Jan Philipps 10a Charlotte Straka 10b Katharina Staib 10c Philipp Quercetti 10d Luis Stadelmeier Die Fachschaft Geographie bedankt sich bei allen SchülerInnen für die Teilnahme und gratuliert den Siegern herzlich. 

Musikpreis 2013/2014

Am 2. und 3. Juni fanden die Vorspiele zum Musikpreis 2013/14 statt. Bei unserem 24. Musikpreis gab es 50 Anmeldungen.Die Jury vergab unter dem Vorsitz von Frau Susanne Benda, Kulturredakteurin bei den Stuttgarter Nachrichten, eine große Zahl von ersten und zweiten Preisen. Wir danken der Robert Bosch GmbH, insbesondere Herrn Prof. Dr. Scholl, für die erneute großzügige Unterstützung zur Ausrichtung des Wettbewerbs in diesem Jahr. Die Preisträgerinnen und Preisträger sind:  Altersgruppe 1: Jahrgang 2002 und jünger II: Alba D’Alesio                              Violine            Weiterlesen…